40-jähriges Priesterjubiläum P. Severin



DSC_3693In aller Stille und ohne Aufsehen wollte P. Severin sein 40-jähriges Priesterjubiläum im Rahmen der Messe zum Jahr der Orden am Montag, den 29. Juni 2015 um 19:30 Uhr feiern. Doch sollte er die Rechnung nicht ohne seine Pfarrgemeinde machen ….

Vor genau 40 Jahren, am 29. Juni 1975 dem Hochfest der Apostel Petrus und Paulus, empfing P. Severin gemeinsam mit P. Gerhard durch Weihbischof Alois Stöger in Seitenstetten die Priesterweihe. Anlässlich des Jahres der Orden, das Papst Franziskus ausgerufen hat, wurden alle aus Ybbsitz stammenden Priester, Ordensfrauen und Diakone zur Festmesse geladen. Gemeinsam mit dem Jubilar zelebrierten P. Stefan Gruber, P. Florian Ehebruster, P. Johann Resch, P. Franz Helm, P. Dominik Riegler sowie Alt-Abt Berthold Heigl, sein damaliger Primiz-Prediger, die heilige Messe. Von den Ordensschwestern folgten Sr. Beatrice Heigl, Sr. Paula Kefer, Sr. Evangelista Käfer, Sr. Clarita Sattler, Sr. Xaveria Stöghofer u. Sr. Emilie Schöftner der Bitte zur Mitfeier.
Die Lesungen wurden von Sr. Xaveria vorgetragen, die Predigt von Alt-Abt Berthold, wie schon vor 40 Jahren.  Am Ende des Gottesdienstes übernahm Dr. Harald Tanzer das Wort, in Vertretung unseres leider erkrankten Diakons Hermann Helm.

Drei Geschenke sollte unser Jubilar P. Severin von seiner Pfarrgemeinde bekommen:
Zum ersten die zahlreiche Teilnahme an seiner Jubiläumsmesse. Weiters wurde in den letzten Wochen bei jenen Gottesdiensten, die nicht P. Severin hielt, Geld für ein Hinterglasbild mit den 14 Nothelfern gesammelt. Jener Betrag, der dafür nicht benötigt wurde, wird einem caritativen Zweck zugeführt. Und zum dritten hat die Kirchengemeinde auch in den Messen vor dieser Feier geprobt: Das Lied „Ich bin mit dir auf deinem Weg“ wurde dem Jubilar von der versammelten Pfarrfamilie gemeinsam mit der Singgruppe vorgetragen.

Den Gratulationen des gesamten Pfarrgemeinderates und der Ordensschwestern folgte ein feierlicher Auszug. Nach der Feier in der Kirche gab es eine Agape mit Brot und Wein am Kirchenplatz, die aufgrund des lauen Wetters gerne für weitere Glückwünsche und Gespräche genutzt wurde.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


drei + 9 =