Aufnahme- und Sendungsfeier unserer MinistrantInnen



In einem feierlichen Gottesdienst konnte Kaplan P. Matthäus am Sonntag, 23. Juni, sieben neue MinistrantInnen für den Dienst in der Pfarrkirche aufnehmen: Herzlich willkommen, Melanie Aigner, Jonas Ecker, Matthias Kleindessner, Lorenz Pechgraber, Anna Pechhacker, Paul Tanzer und Mathias Tazreiter. Drei neue MinistrantInnen, die ihren Dienst in der Wallfahrtskirche Maria Seesal versehen, Jakob Schnabler, Jonas Schnabler und Michael Teufel, waren bei der Feier nicht dabei. Sie waren bereits im Einsatz beim Fronleichnamsfest in Ma. Seesal und werden dort in einem der nächsten Gottesdienste feierlich aufgenommen. Gleichzeitig wurden vier „Profi-Minis“, wie P. Matthäus die nannte, die mit der Beendigung der NMS aus dem Ministrantendienst ausscheiden, mit einem herzlichen Dank gesendet – nicht verabschiedet – mit der Bitte, dass sie auch weiterhin die Ministrantentugenden leben: Treue, Verlässlichkeit, Freude an der Gemeinschaft und am Gottesdienst, und vor allem ihre Freundschaft mit Jesus pflegen. So lud er sie ein, sich auch in Zukunft in einer neuen Form für das Leben in der Pfarrgemeinde einzusetzen.

In der Predigt erklärte P. Matthäus den Neuen die Bedeutung ihres Dienstes und der Ministranten-„Uniform“, mit der sie nach der Predigt in einem symbolischen Akt von den Großen eingekleidet wurden. Nach dem gemeinsamen Ministrantengebet bekamen sie ein Ministranten-Handbuch, Lollipop-Herzen und einen Willkommensapplaus von der ganzen Feiergemeinde mit auf ihren neuen Weg. Die Scheidenden legten ihre Ministrantenkleidung ab und gestalteten als Lektoren und Musiker den Gottesdienst mit. Vor der Sendung am Ende der Messfeier wurden auch sie vor den Vorhang geholt und mit einem Licht und dem Buch „Ein Brief für die Welt“, eine jugendgerechte Version des päpstlichen Schreibens „Laudato si“ in ihren neuen Lebensabschnitt hineinbegleitet. Danke, Yohannes Friedl, Thomas Gschwandegger, Gerald Haselsteiner und Josef Kummerlehner sowie Sabine Schachner und David Tazreiter in Ma. Seesal.

P. Matthäus, der ab September ein neues Aufgabengebiet als Kaplan in Seitenstetten und St. Michael bekommt, dankte besonders herzlich Karin Haselsteiner, die gemeinsam mit ihm die Ministrantenarbeit gestaltete und begleitete, und den beiden Religionslehrerinnen Susanne Friedl und Veronika Fuchslueger für die gute Zusammenarbeit. Stellvertretend für das Team der Mesnerinnen dankte er Kathi Hinterleitner. Ein herzlicher Applaus von den Gottesdienstbesuchern unterstrich diesen Dank.

Ein großer Dank gilt auch dem Liturgiekreis für die organisatorische und inhaltliche Vorbereitung sowie den Musikerinnen und Sängerinnen der NMS mit RL Susanne Friedl und dem Organisten Michael König.

Update 30.06.2019

Auch in Maria Seesal wurden nun die „großen“ Ministranten gesendet und neue Willkommen geheißen.
Sabine Schachner und David Tazreiter haben sechs Jahre lang regelmäßig in der Wallfahrtskirche ihren Dienst geleistet.
Besonders freuen wir uns über Jonas Schnabler und Jakob Schnabler, die nun nach der Erstkommunion offiziell in
die Reihen der Minis aufgenommen wurden sowie über Michael Teufel, der sich ebenso bereit erklärt, diese wichtige
Aufgabe zu übernehmen. Ebenfalls begrüßt wurde Manuel Schnabler, der nun auch vor der Erstkommunion ein
„Trainingsjahr“ macht.

 

 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sechs × = 42