Erntedank – ein Fest der ganzen Pfarre



Jeder von uns kann sich zu den reichsten 8% der Bevölkerung der Erde zählen: Das ist Grund zu danken, aber auch Grund, unsere Bereitschaft zu teilen zu hinterfragen –  so die Predigt von Diakon Hermann, der 3 „Seifenblasen“ benannte, die nur allzu leicht platzen können: die Gleichsetzung von Besitz und Glück, die Gestaltung des Lebens ohne Bindung an Gott und der Glaube, dass unser Leben sich nur auf der Erde abspiele.

Bei schönstem Wetter nahmen viele an der Feier teil, die beim alten Marktbrunnen mit der Segnung der Erntekrone und der Erntegaben durch P. Vitus begann, und genossen die an den festlichen Gottesdienst anschließende Agape und die vielen netten Gespräche.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


zwei + = 10