Jugendkreuzweg 2016



Obwohl uns das Wetter keinen Gefallen tat entschieden wir uns unseren Kreuzweg im Freien zu gehen, auch wenn wir die geplante Runde bis zur Erlebnisbrücke dann doch ein wenig abkürzten.
Im Regen und in der Finsternis machten wir uns mit Fackeln bewaffnet auf, den Weg mit Jesus ein Stück mitzugehen und das Kreuz zu tragen.
Das große Holzkreuz wurde danach wieder am Marktbrunnen aufgestellt. Am Karsamstag wurde ein weißes Stück Tuch über das Kreuz gehängt, das die Auferstehung und das nun leere Kreuz symbolisieren soll.
Den Kreuzweg gibt es hier zum Download: Kreuzweg_final2016
Hier noch ein paar Eindrücke:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sieben × = 28