Jugendmesse – Next Stop: „Reich Gottes“



Herzlich Willkommen an Bord unseres Zuges. Bitte beachten Sie, dass in diesem Zug jeder Willkommen ist und es auch keine Platzreservierungen und Erste Klasse gibt. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Lautsprecherdurchsagen, vor allem bei Lesung, Evangelium und Predigt. Wir wünschen eine angenehme Reise.“

So lautete der Einstieg zur heurigen Jugendmesse am Christkönigssonntag, die auch heuer wieder von der KJ Ybbsitz gestaltet wurde.
Einige Messbesucher konnten uns am Beginn einen Einblick in ihre Sicht auf das kommende Reich vermitteln, so wie wir wohl alle eine etwas unterschiedliche Vorstellung von dem haben was wir als „Himmel bezeichnen“
Wir können nicht erahnen wie dieser Zielbahnhof „Reich Gottes“ aussieht auch wenn wir vielleicht eine gewisse persönliche Vorstellung davon haben sagte uns P. Vitus in der Predigt, aber wir sind uns bewusst, dass dies kein Endbahnhof sein wird, sondern es immer weiter geht.

„Liebe Reisende!“
In fünf Minuten haben wir unsere nächste Station erreicht. Bitte vergewissern Sie sich, ob Sie all Ihre wichtigen Sachen eingepackt haben. Ist Ihr Koffer mit Kraft, Offenheit, Dankbarkeit, Humor und Nächstenliebe gefüllt? Schauen Sie nochmals zurück! Nun liegt es an uns, tätig zu sein und zu handeln, um unsere nächste Station „Reich Gottes“ zu erreichen. Auch wenn viele Haltestellen, Bahnhöfe bis dorthin dazwischen liegen, heißt das noch lange nicht, das sie Endstationen oder Sackgassen sind, sondern die Chance, einen anderen Weg einzuschlagen! So wie dieser Gottesdienst. Diese Zugfahrt endet zwar in wenigen Minuten, aber sie ist keinen Endstation, sondern ein Anfang. In diesem Sinne bedankt sich die Katholische Jugend für die gemeinsame Reise, hofft, Sie bald wieder im Zug begrüßen zu dürfen und wünscht einen erholsamen Sonntag!“

Mit diesen Worten wurden die Menschen wieder in den Alltag gesandt. Vergessen wir nie,  pünktlich wieder am Zug zu sein, damit wir unser gemeinsames Ziel, das Reich Gottes schließlich erreichen können.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


7 − drei =