Jungscharmesse 2017: Sonne im Herzen – Jesus strahle in uns!



Einladung A5Letzten Sonntag, den 19. Februar 2017, feierte Kaplan P. Vitus Weichselbaumer mit den Jungscharkindern die heilige Messe.

„Sonne im Herzen – Jesus strahle in uns!“

lautete das Thema, zu dem bereits Wochen zuvor passende Lieder, Texte und Gebete gesammelt wurden.

In der Jungscharstunde am Freitag davor, wurden ganz fleißig die Lieder und der Messablauf geprobt.

Im Evangelium hörten wir, wie Jesus sagte: „Ihr seid das Salz der Erde. Wie das Salz die Nahrung durchdringt, so werdet ihr die ganze Welt durchdringen. Und ihr seid das Licht der Welt. So wie ein Licht auf dem Berge leuchtet, so werdet ihr überall leuchten für die Menschen.“

Nach dem Wort Gottes hörten wir die Geschichte von der „Halle der Welt„, die allein mit Licht gefüllt wurde – mit dem, was die Menschen „brauchen“. In der Predigt ging P. Vitus dann noch tiefer auf dieses Thema ein. Im Anschluss gab es ein kurzes Rollenspiel, vom König, der Gott sehen wollte. Doch ein einfacher Hirte machte ihm klar, dass man Gott nur mit dem Herzen sehen kann.

Bevor die Kinder ihre Sonne mit den Fürbitten strahlen ließen, sangen sie das Lied von der „Sunnseit’n“, um uns bewusst zu machen, dass es auch Schattenseiten im Leben eines jeden Menschen gibt. Ein ergreifender Moment, wenn Jungscharkinder jodeln …

Nach jeder Fürbitte wurde ein Sonnenstrahl auf der Tafel vor dem Altar angebracht:

P. Vitus:   Wir wollen nun unsere Bitten vor Gott tragen:
Gott, du bist groß und mächtig. Dennoch liebst du uns und schaust auf unsere kleinen Sorgen. So bitten wir dich:

– Auch wir wünschen uns oft, dass wir dich sehen können. Lass uns spüren, dass du bei uns bist, auch wenn wir dich nicht sehen können. (Wir bitten dich, erhöre uns.)
Wir bitten dich für alle Menschen, die niemand haben, der sie lieb hat. Schenke du ihnen deine Liebe, die so groß ist wie die Sonne. (Wir bitten dich, erhöre uns.)
Du bist das größte Licht und der mächtigste König. Hilf allen, die mächtig sind, dass sie keine Angst und Finsternis über die Menschen bringen, sondern wie du, Gutes in diese Welt tragen. (Wir bitten dich, erhöre uns.)
Wir bitten dich für alle Kinder, die kein Zuhause haben. Lass sie Menschen finden, die deine Liebe ausstrahlen und die sich um sie kümmern. (Wir bitten dich, erhöre uns.)
Wir können nicht so lieben wie du, und manchmal haben wir auch in unserer Jungschar-Gruppe Streit untereinander und können uns nicht mehr vertragen. Lass dann deine Liebe in unser Herz strahlen, so dass wir wieder Freunde werden können. (Wir bitten dich, erhöre uns.)
– Wir bitten dich für unsere Familien, für unsere Eltern und Geschwister, dass wir auch in der Familie die Strahlen deiner Liebe erfahren können. (Wir bitten dich, erhöre uns.)
– Manche von uns haben Menschen gekannt, die schon gestorben sind. Das macht uns traurig und manchmal auch ein bisschen Angst. Sei du bei den Verstorbenen im Himmel und lass sie dein Licht und deine Liebe erleben. (Wir bitten dich, erhöre uns.)

P. Vitus: Guter Gott, strahle in uns und lass uns den rechten Weg erkennen. Darum bitten wir dich durch Jesus Christus, unseren Herrn.

So wie jedes Jahr, durften wir am Ende der Messe wieder unsere neuen Mitglieder Willkommen heißen. 10 Kinder und Stefanie Pechgraber sowie Michael Sattler als neue Leiter durften das zuvor von P. Vitus gesegnete Kreuz und das rote Jungschartuch in Empfang nehmen.

Zum Abschluss klang laut und mit Begeisterung das Jungscharlied – Es ist schön solche Freunde zu haben – durch den Kirchenraum. Und Sonnenstrahlen, die durch die Kichenfenster fielen, zeigten: JESUS STRAHLT IN UNS!

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar


8 × drei =