KJ-Ausflug



Auf gehts zum Baden, das Wetter nutzen. :)

Auf gehts zum Baden, das Wetter nutzen.

3 bunte Tage, 19 bunte Jugendliche, eine bunte Gemeinschaft, buntes Wetter, buntes Programm,… Bunt beschreibt unseren Jugendausflug wohl am Besten.

Am Montag trafen wir uns um 9Uhr vorm HdB und machten uns anschließend auf den Weg nach Mondsee. Der Wetterbericht versprach nichts Gutes. Doch wider Erwarten empfing uns Mondsee von seiner besten Seite und bot uns sogar die notwendige Hitze um in den 18° „warmen“ See zu springen. Der Badestrand, den wir uns ausgesucht haben, bot neben freiem Eintritt noch einen schönen Steg zum Baden und einen Beachvolleyballplatz der nicht lange auf uns warten musste. Unser Eifer forderte auch den einen oder anderen Sonnenbrand

Die erste Burschentruppe machte sich schon früher auf den Weg zurück ins Quartier um den frei zugänglichen Fußballplatz zu testen. Am Rückweg kaufte jeder für das abendliche Grillen ein. Doch was anfangs noch nach einer einfachen Grillerei aussah wurde fast durch diverse Mahnschilder vereitelt. Die Folge war, dass wir die nächste große Wiese mit Schafen und anschließend den zugehörigen Bauer suchten um diesen nach einem Platzerl zum Grillen zu fragen. Und wir wurden auch sogleich fündig.  Der Bauer erzählte uns, dass er Ybbsitz kennt, weil eines seiner Schaferl von uns kommt. Die Welt ist klein So entstand ein perfekter Platz zum Grillen wodurch unser Hunger gestillt wurde und sich der Abend sehr schön gestaltete. Wieder zu Hause angekommen vielen wir alle ins Bett und ruhten uns aus. Es wartete ein anstrengender Dienstag auf uns.

Grillplatzerl

Grillplatzerl

Dieser begann mit dem Morgenlob um 7.15Uhr und anschließendem Frühstück im Jugendgästehaus. Um 8.45 war dann Abfahrt nach Salzburg, wo wir uns erstmal den RedBull Hangar ansahen. Formel-1-Autos, Hubschrauber, Flugzeuge, Hochgeschwindigkeitsautos, alte Taxis und vieles mehr sind dort ausgestellt. Von 0 auf 100 kmh in 1,4sek oder ein Hubschrauber der mit den Rotorblättern nach unten fliegen kann…

Nachdem wir alles bestaunt hatten ging unsere Reise weiter ins Haus der Natur. Haifische, Piranhas, Edelsteine, Schlangen und Echsen, Spinnen und viele andere Dinge (lebendig oder auch nicht) warteten dort auf uns. Wir fanden NEMO !!! und fürchteten, dass er auch gleich vom Hai gefressen werden würde. Eine grüne Mamba, eine Königsphyton und viele andere größere und kleinere Schlangen haben im Haus der Natur ein zu Hause gefunden und bei dem einen oder anderen von uns wohl auch einen etwas unangenehmen Eindruck hinterlassen. Nach einem abschließenden Bummel durch die Getreidegasse, einem Besuch im Dom und einem Eis gings dann zurück nach Mondsee. Aber es war noch nicht genug herumgelaufen, die Burschen gingen geschlossen zum Fußballplatz wo fleißig herumgeballert wurde, während es sich die Mädls in einem unserer Zimmer gemütlich machten und ein Tratscherl am Start hatten. Müde aber glücklich suchten wir uns eine Pizzaria und stillten den Hunger. Danach teilten wir uns in 2 Gruppen. Eine davon ging noch ein wenig Fort in Mondsee, die anderen spielten eine Runde Poker im Jugendgästehaus (bis 3 Uhr morgens). Beim Pokern war gegen die Michaels nicht sehr viel zu machen. Beste Hand war dabei ein „Straight Flush“…

Salzburg

Salzburg

Am Mittwoch machte uns dann das Wetter endgültig einen Strich durch die Rechnung. Geplant war ein Ausflug zur Sommerrodelbahn, doch bei Schlechtwetter ist da leider nichts zu machen. Deshalb suchten wir nach einem Ersatzprogramm, das dann wie folgt aussah: Morgenlob und Frühstück gingen ganz normal über die Bühne. Darauf folgte ein Spielevormittag mit Poker, Kniffel und Nobody is perfect. Dann folgte die Heimreise mit einem kurzen Zwischenstopp beim McDonalds und einem langen Zwischenstopp auf der Kegelbahn in Neuhofen an der Ybbs, wo die eine oder andere Sau und auch einige Kranzln geschossen wurden. Dann gings nach Hause, wo sich sogar noch der Anpfiff des Fußballmatch ausging.

Kegelaction

Kegelaction

Alles in allem war unser Ausflug ein wirklich schönes Erlebnis. Jeder Einzelne war wichtig um die Gemeinschaft und den Ausflug zu dem zu machen, was wir in den 3 Tagen erleben durften. Es ist schön mit so wunderbaren Menschen unterwegs zu sein. Jeder brachte sich ein, half wo es ging und verbreitete gute Stimmung. Jung und „alt“ mischten sich gut durch was den bunten Haufen zu einer Einheit formte.

Wir (das Leitungsteam) möchten uns bei allen nochmals herzlich bedanken. Für die Mitarbeit in den 3 Tagen aber auch schon davor in der Planung. Anita, Christoph und Teresa haben uns da viel Arbeit abgenommen und uns beim Rest tatkräftig unterstützt. Jetzt beginnt ein neues Schuljahr wovür wir euch alles Gute wünschen. Wie wir in der KJ weitermachen haben wir mittlerweile auch schon fixiert. Die Termine stehen bis zum 4.Juli 2015. Teilweise gibt es auch schon einen Plan was wir in den einzelnen Stunden machen.

Darüber erfährt ihr aber am 6.September mehr. Wir werden uns da auch die Fotos vom Ausflug und den Reisen von Andreas (Indonesien) und von Julia (Israel) anschauen.

Wir freuen uns auf euch.

Verena, Andreas, Matthias

PS: die Fotos könnt ihr hier herunterladen. Sie sind aussortiert und verkleinert. Wer alle Fotos in sehr guter Qualität haben möchte, der nimmt am 6.September einen USB-Stick mit.

Download der Fotos vom Montag, Dienstag und Mittwoch

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.