Maiandacht der Mütterrunde in der Hochwacht



Bei der neu gestalteten Kapelle beim Haus Hochwacht (Christine und Leopold Puchebner) feierte die Mütterrunde am 16. Mai 2018 mit Diakon Hermann eine Maiandacht. Sie stand unter dem Thema „Schöpfung“: wie wir unser Leben gestalten, unser Verhältnis zur Natur und zum Leben überhaupt, unsere Dankbarkeit für alles Empfangene und auch die Sorge um die Zukunft – das und noch viel mehr floss in die Feier ein, immer in Bezug auf das Leben Marias als Vorbild und Fürsprecherin.
Dass in der Kapelle, vor der die Feier stattfand, schon seit 3 Jahren ununterbrochen das Friedenslicht von Betlehem brennt, gab dem Abend noch eine zusätzliche besondere Note.
Und nachher durfte auch ein sehr gemütliches Beisammensein – allerdings im Haus, wo es um einiges wärmer war – nicht fehlen…

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


7 − eins =