Tag des Ehrenamtes



Sketch55133811Heute, am 5.Dezember ist der „Internationale Tag des Ehrenamtes“. Wir wollen aus diesem Anlass auch DANKE sagen an alle, die sich ehrenamtlich  in unserer Pfarre engagieren. Nach etwas Überlegung stellt man fest, dass es ca. 200 Menschen sind, die ihre Zeit und Energie für andere Menschen und für unsere Pfarre aufwenden und am Reich Gottes mitbauen. Allein die Ministranten weisen eine Zahl von ca. 60 Kindern auf, die ihren Dienst regelmäßig und mit großer Treue und großem Eifer leisten oder die vielen Sternsinger, die jetzt in der Weihnachtszeit wieder durch ganz Ybbsitz, ganz Österreich gehen und ihre Zeit investieren zur Linderung der Not Anderer.

Doch nicht nur Ministranten und Sternsinger, nahezu alle Arbeiten in unserer Pfarre werden ehrenamtlich geleistet. Kleine und große, einmalige und regelmäßige Projekte könnten ohne den ehrenamtlichen Einsatz so vieler Menschen nicht durchgeführt werden. Es ist schön zu sehen, dass so eine schöne, lebendige und vor allem bunte Pfarrgemeinschaft wächst und sich auch weiterentwickelt.

Nimm dir 1 Minute Zeit und denk nach, wer in deiner Umgebung ein Ehrenamt ausübt, in der Pfarre, Gemeinde, in Vereinen, Gruppen, Politik, uvm.

Wieviel wäre noch möglich in unserer Welt ohne das Ehrenamt? Und wird jenen, die ihren Dienst unentgeltlich erfüllen auch genügend Anerkennung zugesprochen?

Der Herr gebe uns allen Mut und Kraft unseren Dienst weiter zu tun. Er segne unsere Arbeit, damit sie Frucht bringe und die Freude am Glauben spürbar werden lässt. Man hört oft: „Als Christ braucht man auch eine gesunde Portion an Egoismus.“ Lasst uns nicht vergessen, auch selbst aufzutanken und gerade in der Weihnachtszeit auch unsere eigenen Herzen für das Kommen Gottes zu bereiten.

Segen für Ehrenamtliche

Sei Gesegnet im Namen Gottes, der dich geschaffen und mit deinen vielfältigen Gaben bedacht hat.

Gott, hab Dank, dass deine Botschaft immer wieder neu Früchte trägt und sich Menschen entscheiden, an deiner Kirche mitzuarbeiten, auch wenn es nicht immer einfach ist.

Sei gesegnet im Namen Jesu, der dich begleitet in dem, was dir an Schönem und Schwierigem in deiner ehrenamtlichen Berufung begegnet.

Sei gesegnet mit der Kraft des Heiligen Geistes, die dich in deiner Arbeit beflügeln und erfüllen will.

Amen.

Nach: Liturgischen Handrechung

„Gottesdienste zum ehrenamtlichen Dienst in der Kirche“

(VELKD 2001)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


4 + zwei =