Die Sternsinger sind ausgesandt

Es ist schon eine lange Ybbsitzer Tradition, dass am Stefanitag die Sternsinger mit der ganzen Pfarrgemeinde ihren Sendungsgottesdienst feiern. Auch heuer war es wieder ein erhebender Augenblick, als P. Severin mit rund 50 königlichen Hoheiten in die weit über den letzten Sitzplatz hinaus gefüllte Kirche einzog. Die jungen Leute lasen die Lesung und die Fürbitten, in denen sie ihre eigene Situation auf der besseren Seite der Welt mit der der Kinder in Afrika, Asien und Lateinamerika verglichen und für sie um Gottes Hilfe baten – vor allem aber werden sie in den nächsten Tagen durch unsere Gemeinde ziehen und mit ihren Liedern und Sprüchen um Spenden für notleidende Kinder bitten. P. Severin segnete Weihwasser, Salz und Kreiden und besonders die Sternsinger, die für diese Aktion insgesamt mehr als 2 Tage ihrer Weihnachtsferien zur Verfügung stellen, dabei bestimmt aber auch viel Freude und Dankbarkeit erleben werden.
Ein besonderer Dank gilt allen Sternsingerbegleitern, allen, die sie zum Mittagessen einladen, allen Spendern, besonders aber Maria König und Anni Tanzer, die sie wieder so gut auf ihren Einsatz im Dienst der Mitmenschlichkeit inhaltlich und musikalisch vorbereitet haben.
Schön, dass wir jetzt schon erwarten dürfen, dass das Ybbsitzer Sternsingerergebnis ein herausragendes sein wird. Viel Freude und herzlichen Dank allen, die dazu beitragen!

Vielen Dank Dir. Leo Lugmayr für das Gruppenbild und die Fotos vom Einzug in die Kirche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.