Eine Reise nach Togo mit P. Alphonse

„Kommt mit, jetzt reisen wir gemeinsam nach Togo!“ – so die Einleitung von P. Alphonse zu seinem Vortrag am Sonntagabend.

P. Alphonse Fahin SVD ist Angehöriger des Ordens der Steyler Missionare, lebt seit 6 Jahren in Österreich und hat mithilfe von Spendengeldern ein Farm-Projekt in seinem Heimatland ins Leben gerufen. Auf einem neu gekauften Grundstück werden Grundnahrungsmittel angebaut, die es vielen Menschen ermöglichen, wenigstens einmal täglich eine Mahlzeit zu bekommen. Ziel des Projekts ist die Armutsbekämpfung in Togo – es können Arbeitsplätze geschaffen und ein Teil der Ernte auch direkt an Bedürftige (z.B. an Waisenhäuser) weitergegeben werden. Ein Bruder von P. Alphonse betreut das Projekt vor Ort.

An diesem Abend nahm sich P. Alphonse die Zeit, uns „mitzunehmen“ in eine fremde Kultur und uns vertraut zu machen mit den Herausforderungen, mit denen die Menschen in Togo konfrontiert sind. Es war spannend für uns, so tiefe Einblicke in sein Landwirtschaftsprojekt zu bekommen. Außerdem waren wir wieder aufs Neue begeistert von seiner offenen und frohen Natur und ließen uns durch sein Trommelspiel und Singen gleich mitreißen.

Wer von euch nun neugierig geworden ist bzw. das Projekt noch unterstützen möchte, findet alle wichtigen Informationen auf den Bildern zum Beitrag (unten) zusammengefasst. P. Alphonse freut sich über jeden noch so kleinen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.