Flimmerkiste – Ein Dorf sieht schwarz

Zu einem sehr netten Filmabend lud der PGR (AK Gemeinschaft) in das Haus der Begegnung.

Die Wer-hat-Angst-vorm-schwarzen-MannKomödie aus Frankreich basiert auf wahren Begebenheiten, die sich in den Siebzigern in einem nordfranzösischen Provinznest zutrugen. Kamini, der Sohn der Hauptfigur ist ein bekannter Rapper und hat beim Drehbuch mitgearbeitet.

Wo Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Ansichten aufeinandertreffen, entsteht Reibung, kann großes Drama entstehen, aber auch große Komik.

Es ist dann auch eher der alltägliche Rassismus, der im Film porträtiert wird. Wenn die Bewohner des französischen Dorfes ihre Vorurteile pflegen, dann nicht aus Überheblichkeit oder Hass. Vielmehr ist es Unwissen, Bequemlichkeit, ein Beharren auf Traditionen und die damit einhergehende Angst vor Änderungen, welche sie antreibt.

Ein Dorf sieht schwarz“ zeigt, wie schnell Stimmung erzeugt werden kann und dass Fakten oft wenig relevant sind.

_______________________________________________________________________________________________

Herzliche Einladung zum Pfarrkino ins Haus der Begegnung am Freitag, 15.11.2019 um 20 Uhr  bei freiem Eintritt.

Der gezeigte Film ist eine humorvolle Komödie über Engstirnigkeit und Rassismus, bei der einem angesichts der Borniertheit und Bosheit der Menschen das Lachen stecken bleibt. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte…

weitere Filminfos

Hier gehts zum Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.