Hab Dank für deine Zeit! – Sonntag für pflegende Angehörige

Im letzten Pfarrblatt haben wir, der PGR-Arbeitskreis für Soziales, besonders die pflegenden Angehörigen zu einem Dank- und Segnungsgottesdienst am Elisabethsonntag eingeladen. Wir bitten an diesem Sonntag im Gottesdienst besonders für alle Pflegenden um Kraft und Segen.

Für diese Feier und die Verteilung kleiner Aufmerksamkeiten wurden alle Vorbereitungen getroffen:

Herr Josef Ehebruster hat für uns Dankkärtchen gestaltet, die wir dann auf ein kleines Geschenk gebunden haben. Dieses sollte von den Gottesdienstbesuchern zu jenen pflegenden Frauen und Männern gebracht werden, die oft im Verborgenen und beinahe selbstverständlich, mit viel Liebe, Kraft und Zeit ihren hilfsbedürftigen Angehörigen, Nachbarn oder Bekannten beistehen und sie unterstützen ihren Alltag zu bewältigen.

 

Doch aufgrund der Covid-Bestimmungen und der steigenden Infektionszahlen haben wir beschlossen, unsere Wertschätzung heuer in einer anderen Form zum Ausdruck zu bringen und möchten euch auf diesem Wege einladen, euch uns anzuschließen:

Anstatt, wie in den letzten Jahren, die pflegenden Angehörigen zu besuchen, wollen wir heuer mit einem Telefongespräch ein Zeichen setzen. „Ich denke an dich“ und die ehrliche Frage „Wie geht es dir?“ tut uns allen gut. Daher laden wir euch herzlich ein, mit einem Anruf und einem netten Gespräch ein großes Netz der Wertschätzung für die pflegenden Menschen zu spannen.

Wenn es die Corona-Situation dann wieder erlaubt, freuen wir uns über eure Mithilfe bei der Verteilung der vorbereiteten „Geschenke“.

Für diese Aktion werden wir uns dann mit einer Einladung zeitgerecht bei euch melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.